Resort Das Achental gewinnt „Aktiv Hotel Award 2022“ – Mit 18-Loch-Golfplatz als bestes Golfresort ausgezeichnet

München/Grassau – 17. November 2022. Der Golfplatz des Resorts Das Achental im Chiemgau wurde mit dem „Aktiv Hotel Award 2022“ ausgezeichnet. Basis für die Trophäe bilden das Reiseportal „meintophotel.de“ und der Hotelguide „Mein Tophotel“, die ausschließlich Top-Hoteladressen für anspruchsvolle Urlauber im deutschsprachigen Raum präsentieren, die von Fachautoren besucht wurden. Eine Fachjury legt die Siegerhäuser in den einzelnen Kategorien fest. Das Resort Das Achental in Grassau holte sich in der Kategorie Golf die begehrte Auszeichnung. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und ich bin stolz auf mein großartiges Team. Meine Mannschaft trägt mit Leidenschaft dazu bei, dass wir uns zu einem der schönsten Golfplätze Deutschlands gemausert haben“, betont Simon Hangel, Golf & Leisure Manager im Resort Das Achental. Unmittelbar an das Hotelgelände grenzen die PGA Premium Golfschule und Golfakademie, ein Performance-Studio zur Schwunganalyse, ein Fitting Center für Schläger, eine teilweise beheizte Driving Range sowie der eigene 18-Loch-Golfplatz an. Neben der Auszeichnung als fünf-Sterne-Superior-Golfanlage des Bundesverbands Golfanlagen, wurde der Golfplatz des Resorts Das Achental zudem vor einem Jahr mit dem Gütesiegel „Leading Golf Clubs of Germany“ prämiert. Erster Gratulant nach der Verleihung in der Schlossbrauerei Schwangau war Nikolai Bloyd, Managing Director des Resorts Das Achental. Bloyd lobte das große Engagement und Know-how des gesamten Golf-Teams sowie die Unterstützung von Familie Müller. Seit Bestehen des Golfplatzes investieren Ursula Schelle-Müller und ihr Mann Dieter als Inhaber des Resorts Das Achental in die Qualität des Golfplatzes. „Wir möchten unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt im Resort und auf dem Platz bereiten“, erklärt Golf & Leisure Manager Simon Hangel und ergänzt: „Denn Golfen macht glücklich. © Das Achental Golfplatz © Das Achental Nikolai Bloyd © Das Achental @ Das Achental

Genießen und dabei etwas für die Artenvielfalt tun – Staatsehrenpreis für die zehn besten Brenner Bayerns

Für die herausragenden Er-gebnisse ihrer Produkte bei der Bayerischen Obstbrandprämierung hat Land-wirtschaftsministerin Michaela Kaniber die zehn besten Edelbrenner Bayerns mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet. „Mit dieser Auszeich-nung würdigt die Bayerische Staatsregierung hervorragende bayerische Brennkunst! Der Ehrenpreis zeigt, dass Sie zu den Besten der Besten gehören.

Die beliebtesten Biergärten Deutschlands – Mein Lieblings-Biergarten 2021

Wo schmecken Bier und Brotzeit am besten? Wo ist es besonders gemütlich? Wie heißt Dein Lieblings-Biergarten? Genau diese Frage haben die Wirtshaus und Biergartenfreunde den Gästen in den Biergärten gestellt. Seit 2011 suchen die „Wirtshaus- und Biergartenfreunde“ nun schon Jahr für Jahr nach den beliebtesten Biergärten Deutschlands! Schirmherr der Veranstaltung ist passender Weise der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Mit dem Wettbewerb wollen die Wirtshaus- und Biergartenfreunde die Bedeutung der Gastronomie für die Gesellschaft hervorheben und ein deutliches Zeichen für den lang ersehnten Neustart setzen.

Auszeichnung „Bayerischer Stammtischbruder 2022“

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause ist es nun endlich soweit – im Münchner Hofbräuhaus wurde heute durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Huber Aiwanger und die amtierende Bayerische Bierkönigin Sarah Jäger der „Bayerische Stammtischbruder 2022“ verliehen. Der Preis wird vom Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) seit 2011 jährlich an eine Person oder Gruppe vergeben, die sich in besonderem Maße um die Wirtshauskultur als bayerisches Brauchtum und dessen Erhalt verdient gemacht hat. In diesem Jahr geht der „Bayerische Stammtischbruder“ an die Genossenschaft „Kulmbacher Kommunbräu e.G.“.

Eröffnung 10. Oktober 2023 – Bergson Kunstkraftwerk München

Eröffnung 10. Oktober 2023 - Größte Galeriefläche für bildende Kunst in Deutschland auf 1.800 Quadratmetern - Residence der Jazzrausch Bigband - Konzertsaal für über 470 Personen - authentisches, wandelbares Kulturangebot für alle - moderne Event-Formate für Unternehmen mit Full-Service-Beratung - hochwertige Kulinarik für über 900 Gäste...

Grünes Licht für Deutschlands erste klimaneutrale Konzertarena

Gestern hat der Stadtrat der Großen Kreisstadt Freising in einer Sondersitzung per Grundsatzbeschluss grünes Licht für den Start des Genehmigungsverfahrens für Deutschlands modernste und nachhaltigste Konzertarena gegeben. In der Sitzung wurden neben dem grundsätzlichen Konzept auch die Architekturentwürfe, das Nachhaltigkeitskonzept und das Verkehrskonzept präsentiert. Der Freisinger Stadtrat hat alle Konzepte gewürdigt.

Echt bayerische Originale: einzigartige Produkte mit Herkunftsschutz

Schon mancher Verbraucher hat sich wahrscheinlich die Frage gestellt, was es mit den blau-gelben und rot-gelben Logos auf sich hat, die auf manchen Produkten zu finden sind. Diese Zeichen stehen für von der EU festgelegte Qualitäts- und Herkunftsstandards, die die Produkte vor Nachahmung schützen und jeweils von einem stattlich geprüften Kontrollsystem überwacht werden. Aktuell unterliegen 44 bayerische Spezialitäten aus den Kategorien Agrarprodukte und Lebensmittel sowie den Spirituosen diesem Schutz.

Anstich auf dem Münchner Viktualienmarkt – Markus Söder und Michaela Kaniber eröffnen die bayerische Spargelsaison

Die Liebhaber des edlen Frühlingsgemüses dürfen sich freuen: Mit einem symbolischen Anstich auf dem Münchner Viktualienmarkt haben Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Montag gemeinsam mit der Schrobenhausener Spargelkönigin Annalena Fischhaber die bayerische Spargelsaison offiziell eröffnet.

Schatzsucher in Bayern unterwegs – Michaela Kaniber: „Bayern sucht die Käseschätze 2022“

Unter dem Motto „Bayerische Käseschätze gesucht!“ startet Ernährungsministerin Michaela Kaniber heute zum vierten Mal die Schatzsuche nach regionalen Käseköstlichkeiten aus Bayerns Käseküchen. „Ein herausragender Käse beginnt mit der hochwertigen Milch unserer heimischen Landwirtschaft. Durch das individuelle Können unserer Käserinnen und Käser entstehen daraus echte Genussschätze Bayerns, die weit über unsere Grenzen geschätzt werden. Die bayerischen Käsespezialitäten sind so facettenreich, wie unsere bayerische Kulturlandschaft, aus der sie stammen“, sagte die Ministerin.

Bad Wiessee feiert 100 Jahre „Bad“

Bad Wiessee feiert sein 100-jähriges Jubiläum als Heilbad und erinnert an die Bedeutung, welche die stärksten Jod-Schwefel-Quellen Deutschlands bis heute haben. Anstelle eines Seefestes wird es ein mehrtägiges Sommerfest Anfang Juli und drei Tage der offenen Tür im Jod-Schwefelbad geben. Vor genau 100 Jahren wurde aus Wiessee „Bad Wiessee“. 1922 bekam der Ort wegen seiner Jod-Schwefel-Quellen das Prädikat "Bad" verliehen und wurde als Kurort anerkannt. Seitdem wird die Heilkraft der jod-, schwefel- und fluoridhaltigen Natrium-Chlorid-Quellen genutzt, um den Bewegungsapparat, Herz- und Kreislaufprobleme, Atemwegs- sowie Augen- und Hautkrankheiten zu regenerieren. Die beiden Quellen Wilhelmina und Adrianus sind deutschlandweit die stärksten ihrer Art...

Partnerlinks

Wir empfehlen folgende bayerische Unternehmen…

Verlag Swoboda Leitner