Rauchbierbrauerei Schlenkerla

383
https://genuss.bayern/wp-content/uploads/wp-businessdirectory/pictures/companies/53/cropped-1654686443.jpeg
Rauchbierbrauerei Schlenkerla
Geschlossen
Kategorien:
Kulinarik
GMT +01:00
Öffnungszeiten
Montag
09:30 - 23:30
Dienstag
09:30 - 23:30
Mittwoch
09:30 - 23:30
Donnerstag
09:30 - 23:30
Freitag
09:30 - 23:30
Samstag
09:30 - 23:30
Sonntag
09:30 - 23:30
Warme Küche durchgehend 11:00 bis 22:00 Uhr - Frühschoppen ab 9:30 Uhr - Biergarten im Dominikanerhof bei schönem Wetter von Ostern bis Oktober geöffnet.
  • Angaben zur Firma
  • Karte
  • Galerie

Die historische Rauchbierbrauerei

Schlenkerla – in Bamberg ein Zauberwort mit vielen Deutungsmöglichkeiten. Fremde werden es vom Taxifahrer oder im Hotel allerspätestens nach der Empfehlung eines Dombesuches hören. Die drei Silben meinen nicht nur das schöne Fachwerkhaus und das dort direkt aus schweren Eichenfässern gezapfte Rauchbier, sie enthalten mehr.
Trink- und Gaumenfreuden allein machen noch kein Schlenkerla aus. Wer sein Bier lieber mit sich selbst allein trinken möchte, sei gewarnt. Heiter-gelassene Kommunikation ist an den blankgescheuerten Holztischen nahezu unvermeidlich. Mag der Franke im Alltag allem Fremden gegenüber zunächst abwartend gegenüberstehen, so läßt er diese Eigenart vor der Haustür, wenn er die beiden Stufen zum Rauchbierparadies in der Altstadt erklimmt.
Und dies hat Tradition. Das köstliche, dunkelbraune Gebräu nämlich stimmt seit Jahrhunderten den Einkehrenden froh und lockert dessen Zunge. Wenn früher die hohe Geistlichkeit mit Fuhrleuten und Krämern an einem Tisch saß, so mag heute der Symphoniker neben der Gärtnersfrau sein "Seidla" (halbe Liter Bier) trinken, der Herr Stadtrat dem Handwerker zuprosten. Aecht Schlenkerla Rauchbier gleicht Standesunterschiede aus. Es verbindet den Fremden mit dem Einheimischen. Selbst das bayerisch-preußische Mißverständnis löst sich hier meist in gegenseitigem Wohlgefallen auf.